Early Access oder Final Exit?

Indie-Games liegen im Trend, ein echter Boom hat sich hier entwickelt, natürlich auch weil die großen Publisher und Game-Studios immer mehr Geld in AAA-Titel stecken und das spielerische Element weit hinter finanziellen Interessen anstehen muss. Preiswerte Engine-Lizenzen und simple Verteilungsmöglichkeiten bieten viele Chancen, aber eben auch Risiken.

„Early Access oder Final Exit?“ weiterlesen

Filmriss

Während sich im Kino und auf dem PC (bzw. der Konsole) die Resident-Evil-Machwerke fröhlich abwechseln, das Angebot an Zombie-Filmen und -Spielen stetig wächst, und man irgendwie gar nicht mehr folgen kann, was nun was ist, bleiben gewisse, seit Jaaahren herbeigesehnte Filme und Spiele aus. Dies, obwohl unglaublich viel Potenzial vorhanden, die Community groß und der finanzielle Erfolg eigentlich sicher ist.

„Filmriss“ weiterlesen

Da war doch noch was …

Ich hatte anno dunnemals etwas „Pech“, als GTA IV herauskam, denn eine  DualCore CPU samt einer ATI Grafikkarte sorgte für miese Framerates heftige FpS-Einbrüche, was dem Spielspaß echt nicht gut tat. 4 Jahre, 2 Systeme  und unzählige Updates später bot es sich nun aber mal an, einen Urlaubstag damit zu verbringen, Niko Belic durch Liberty City zu begleiten. Den Impuls hierfür gaben diverse Let’s Plays zu GTA V – doch diese hätte ich mir echt nicht anschauen sollen.

 

„Da war doch noch was …“ weiterlesen

Sam Reloaded

Nachdem „Splinter Cell: Conviction“ die Fans auf die Palme brachte, einfach weil dieser Teil so gar nicht in die Reihe, ins Feeling, ja gar ins eigentliche Genre passen wollte, wusste Ubisoft, dass man mit dem neusten Teil namens „Blacklist“ gehörig ranklotzen muss, um die Fangemeinde zufrieden zu stellen und verlorene Sympathie zurück zu erobern. Tja, und was soll ich sagen: Das hat sogar geklappt … ja, echt, ungelogen, ausnahmweise mal ernst gemeint!

„Sam Reloaded“ weiterlesen